Wie wähle ich das richtige Wasserbett?

Wie wähle ich das richtige Wasserbett?

Bei der Auswahl Ihres Wasserbettes sollten Sie einige Dinge beachten.

Softside? oder Hardside?

Die momentan beliebtesten Wasserbetten sind meist Softside Wasserbetten.
Softside bedeutet, dass die Wassermatratzen in einer speziell geformten Schaumumrandung liegen.
Diese hat die Aufgabe die Wassermatratzen rundum zu stützen und bietet Ihnen einen
angenehmen Ein und Ausstieg.
Ganz so wie bei konventionellen Matratzen.
Die Schaumumrandung ist außerdem für die Wärmeisolation der Wassermatratze wichtig.

Softside Wasserbett

Unser Sortiment besteht hauptsächlich aus Softside Wasserbetten.

Ein Hardside Wasserbett besteht vornehmlich aus einer festen Seitenumrandung, Hier wird die Wassermatratze vornehmlich in einen festen Bettrahmen eingelegt.

Hardside Wasserbett

Das Ein und Aussteigen aus einem Hardside Wasserbett gestaltet sich schwieriger als aus einem Softside Wasserbett. Der Stromverbrauch soll bei einem Hardside Wasserbett höher liegen als bei einem Softside Wasserbett, da hier die isolierende Schaumumrandung fehlt.

Mono oder Duales System

Wenn Sie über die Anschaffung eines Wasserbettes nachdenken, sollten sie überlegen, ob Sie eine große durchgehende Wassermatratze wünschen, oder 2 einzelne Wassermatratzen.

Ein Monosystem kann eine gute Idee sein, wenn sie das Bett alleine nutzen. Falls Sie ein Monosystem mit zwei Personen nutzen, sollten beide Personen ungefähr das gleiche Gewicht und gleiche Temperaturempfinden haben.

Ein duales System ist immer eine gute Idee, wenn Sie das Bett zu zweit nutzen. Sie können dann individuell die Beruhigungsstufe wählen. Durch 2 Heizungen beim dualen System können hier auch beide Personen, die für sie jeweilige passende Temperatur regulieren.
Ein duales System sollte allein aus ergonomischen Gründen bei einem Gewichtsunterschied von mehr als 20kg bevorzugt werden.

In einem dualen System befinden sich 2 Wassermatratzen und 2 Heizelemente.
Zwischen den beiden Wassermatratzen befindet sich ein Thermotrennwand.

Beruhigungsstufen?
Die Beruhigung in einer Wassermatratze wird meist durch die Anzahl von Vlieslagen in der Wassermatratze erreicht.
Je mehr Vlieslagen in einer Wassermatratze liegen, desto beruhigter fühlt sie sich an.
0b eine Wassermatratze nun leicht oder stark beruhigt ist, sie sollte immer eine hohe Anpassung an den Körper haben.
Die Auswahl der Beruhigung ist eine ganz persönliche Entscheidung. Einige Menschen finden es wunderbar, wenn die Matratze ein paar Sekunden nachschwingt, andere mögen am liebsten, dass die Wassermatratze so wenig nachschwingt wie möglich.
Erstschläfer auf Wasserbetten wünschen meist eine stärkere Beruhigungsstufe.

Bettgröße?
Große Wasserbetten liegen sich einfach fantastisch. Deswegen sollten Sie immer das größtmögliche Wasserbett für Ihr Schlafzimmer wählen.
Allein aus dem Grund, dass ein Softside Wasserbett in einer Schaumumrandung liegt, durch die eigentliche Liegefläche rund herum um 5 cm reduziert wird. Somit verkleinert sich die Liegefläche in Länge und Breite hierdurch um 10 cm.
Beispiel: Sie wählen ein Wasserbett in der Größe 180×200 cm so beträgt die Matratzengröße und eigentliche Liegefläche 170×190 cm.
Bitte berücksichtigen sie das bei der Auswahl Ihres Wasserbettes.
Sollten Sie Fragen haben können Sie jederzeit mit uns Kontakt aufnehmen.